Vegane Vanille-Beerencupcakes mit Mango-Maracujafrosting

Rezept für vegane Vanille-Beerencupcakes mit Mango-Maracujafrosting

Es wird mal wieder Zeit für Cupcakes – diesmal in einer schön sommerlichen Variante mit softem Mango-Maracujafrosting und super saftigen Vanille-Beerencupcakes! Das ganze könnt ihr in nur wenigen Schritten ganz einfach zuhause Nachbacken. Bei diesem Rezept verzichten wir wieder komplett auf tierische Produkte! Hier kommen also auch die Veganer auf ihre Kosten.

Rezept für Vanille-Beerencupcakes mit Mango-Maracujafrosting

Schwierigkeit: Mittel, Arbeitszeit: 45 Minuten, Backzeit: 16-18 Minuten, Backtemperatur: 180 °C Ober-/ Unterhitze, Portionen: 12 Stück


Muffins:

  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 250 Gr. Mehl
  • 175 Gr. Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 75 Gr. Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 100 Gr. Beeren (Frisch oder TK)

Mango-Maracujafrosting:

  • 150 Gr. vegane Butter (z.B. Alsan)
  • 30 Gr. Puddingpulver, Vanille
  • 15 Gr. Zucker
  • 150 ml Mango-Maracujasaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 Gr. Puderzucker

 Zubereitung mit dem Thermomix:

  1. Ofen vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen auskleiden bzw. mit etwas Öl einpinseln.
  2. Pflanzenmilch mit Apfelessig vermischen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Rühraufsatz in den Mixtopf setzen.
  3. Gemeinsam mit Öl und Zucker in den Mixtopf geben und 1 Minuten | Stufe 3 mixen. 
  4. Trockene Zutaten vermischen, in den Mixtopf sieben und erneut 1 Minuten | Stufe 3 zu einem glatten Teig mixen. 
  5. Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. Früchte ggf. klein schneiden und jeweils 1 TL in auf den Teig geben. Drückt die Früchte ggf. noch vorsichtig in den Teig. Muffins für 16-18 Minuten goldbraun backen, bis der Teig durch ist.
  6. Muffins auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Mixtopf spülen und die vegane Buttercreme zubereiten.
  7. Hierfür Mango-Maracujasaft, Puddingpulver und Zucker in den Mixtopf geben und 7 Minuten | 90°C | Stufe 3 kochen. Pudding in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken – so bildet sich keine Haut.
  8. Pudding komplett auskühlen lassen. Mixtopf spülen. 
  9. Butter, Puderzucker und Vanilleextrakt in den Mixtopf geben und 1 Minute | Stufe 3 aufschlagen.
  10. Rühraufsatz einsetzen und für ca. 1 Minute | Stufe 3 aufschlagen. Durch die Deckelöffnung löffelweise den Pudding dazugeben.
  11. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und für ca. eine Stunde kalt stellen, bis die Buttercreme spritzfähig ist. Sollte Sie zu hart werden, einfach wieder etwas auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  12. Buttercreme auf die erkalteten Muffins spritzen und mit frischen Früchten dekorieren. Vegane Vanille-Beerencupcakes mit Mango-Maracujafrosting genießen.

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Ofen vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen auskleiden bzw. mit etwas Öl einpinseln.
  2. Pflanzenmilch mit Apfelessig vermischen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Rühraufsatz in den Mixtopf setzen.
  3. Gemeinsam mit Öl und Zucker für 1 Minute schaumig schlagen
  4. Trockene Zutaten vermischen und über den Teig sieben. Ganz kurz unterheben – der Teig sollte nicht zu viel gerührt werden.
  5. Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. Früchte ggf. klein schneiden und jeweils 1 TL in auf den Teig geben. Drückt die Früchte ggf. noch vorsichtig in den Teig. Muffins für 16-18 Minuten goldbraun backen, bis der Teig durch ist.
  6. Muffins auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Buttercreme zubereiten.
  7. Für den Pudding Mango-Maracujasaft im Topf unter rühren aufkochen. Puddingpulver und Zucker mischen. Sobald die Milch kocht, die Mischung zur Pflanzenmilch geben und unter rühren kurz aufkochen lassen. Es sollte ein fester Pudding entstehen.
  8. Pudding in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken – so bildet sich keine Haut. Vollständig auskühlen lassen.
  9. Butter, Puderzucker und Vanilleextrakt mit einem Mixer  für 3-4 Min cremig aufschlagen. Fruchtpudding nach und nach dazu geben.
  10. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und für ca. eine Stunde kalt stellen, bis die Buttercreme spritzfähig ist. Sollte Sie zu hart werden, einfach wieder etwas auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  11. Buttercreme auf die erkalteten Muffins spritzen und mit frischen Früchten dekorieren. Vegane Vanille-Beerencupcakes mit Mango-Maracujafrosting genießen.

Tipp: Den Fruchtpudding für die Buttercreme könnt ihr bereits am Vorabend zubereiten. Für den besonderen Hingucker könnt ihr aus Fondant kleine Kreise ausstechen und mit Buchstabenstempeln verzieren.

Passend dazu gesellen sich meine wundervollen neuen Becher von Designletters*, die eure Küche farblich ordentlich aufpeppen. Die eignen sich nicht nur perfekt für den morgendlichen Kaffee oder Tee, sondern lassen sich bei Bedarf auch wunderbar als Blumenvase, Stiftehalte und Co umfunktionieren.

Tassen Designletters

Für weitere Inspiration schaut auch gerne einmal in den weiteren Rezepten um – hier findet ihr diverse Varianten, mit denen hier die Herzen aller Cupcake-Fans höher schlagen lassen könnt!

Abbinder

*Die Produkte wurden mir kostenlos für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.