Käse-Mohnkuchen mit Streuseln

Rezept fuer Kaese-Mohnkuchen mit Streuseln

Was darf es heute bei euch sein: Mohnkuchen, Käsekuchen oder doch lieber ein Stück vom Streuselkuchen?
Bei diesem Kuchen müsst ihr euch gar nicht entscheiden, denn hier werden alle drei Dinge miteinander kombiniert: Käse-Mohnkuchen mit Streuseln.

Klingt gut? Das ist es auch. Darum gibt’s auch direkt das passende Rezept für euch, damit wir zusammen im Kuchenhimmel schweben können.

Rezept für Käse-Mohnkuchen mit Streuseln

Schwierigkeit: Einfach, Arbeitszeit: 15 Minuten, Backzeit: 50-55 Minuten, Backtemperatur: 180 °C Ober-/ Unterhitze, Portionen: ca. 12 Stück


Mürbeteig (Boden und Streusel):

  • 250 Gr. Mehl
  • 125 Gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gr. Butter

Füllung:

  • 4 Eier
  • 80 Gr. Butter
  • 1 kg Quark
  • 175 Gr. Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 1 Päckchen Mohnback

Zubereitung mit dem Thermomix:

  1. Ofen vorheizen. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  2. Alle Zutaten für den Mürbeteig in den Mixtopf geben mit Hilfe des Spatels 20 Sek. | Stufe 5 kneten.
  3. Die Hälfte der Teigstreusel auf den Boden der Springform drücken und den Boden für 15 Minuten vorbacken. Den restlichen Teig kühl stellen.
  4. Mixtopf spülen. Rühraufsatz einsetzen. Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz für etwa 3 Minuten | Stufe 3,5 steif schlagen. Umfüllen.
  5. Die restlichen Zutaten in den Mixtopf füllen und mit dem Rühraufsatz 30 Sekunden | Stufe 3,5 verrühren. Rühraufsatz entfernen und den Einschnee vorsichtig mit dem Spatel unter die Quarkmischung heben.
  6. Käsekuchenmasse teilen – eine Hälfte mit dem Mohnback verquirlen.
  7. Zunächst die Mohnfüllung auf den Teig verteilen. Danach vorsichtig die restliche Quarkmasse in die Springform füllen. Die restlichen Teigstreusel gleichmäßig auf der Quarkmasse verteilen.
  8. Kleine Schale mit Wasser füllen und auf den Boden des Ofens stellen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene für ca. 60 Minuten im Ofen goldbraun backen. Ggf. nach 35-40 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Käsekuchen nicht zu dunkel wird.
  9. Kuchen bei offener Ofentür auskühlen lassen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen – gut durchgezogen schmeckt er am Besten.

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Ofen vorheizen. Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  2. Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine große Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem Teig verkneten. Am Ende ggf. mit den Händen nachhelfen und verkneten.
  3. Die Hälfte der Teigstreusel auf den Boden der Springform drücken und den Boden für 15 Minuten vorbacken. Den restlichen Teig kühl stellen.
  4. Für die Käsekuchenmasse Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Alle restlichen Zutaten miteinander vermengen und zu einem glatten Teig mixen.
  5. Eiweiß vorsichtig unter die Quarkmasse heben. 
  6. Käsekuchenmasse teilen – eine Hälfte mit dem Mohnback verquirlen.
  7. Zunächst die Mohnfüllung auf den Teig verteilen. Danach vorsichtig die restliche Quarkmasse in die Springform füllen. Die restlichen Teigstreusel gleichmäßig auf der Quarkmasse verteilen.
  8. Kleine Schale mit Wasser füllen und auf den Boden des Ofens stellen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene für ca. 60 Minuten im Ofen goldbraun backen. Ggf. nach 35-40 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Käsekuchen nicht zu dunkel wird.
  9. Kuchen bei offener Ofentür auskühlen lassen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen – gut durchgezogen schmeckt er am Besten.

Seid ihr bereit für weitere Käsekuchen-Inspiration? Dann schaut doch mal hier:

Viel Spaß beim Nachbacken. Verlinkt mich auf euren Kreationen auch gerne immer auf euren Social Media Accounts oder schreibt einen Kommentar unter diesem Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.