Grundrezept: Tortenböden/Wunderkuchen

Immer wieder werde ich nach meinen liebsten Rezepten und Tipps- und Tricks rund ums Thema Torte backen gefragt. Das wichtigste dabei ist eigentlich die Basis, die man je nach Lust und Laune aromatisieren kann.

Aus diesem Grund wird es Zeit für eine neue Rezeptkategorie auf dem Blog: Grundrezepte.

Als Basis für meine Torte setze ich zu 90% auf das Rezept für Wunderkuchen* – für mich mein absoluter Alltime-Favourite. Hier backe ich meist die helle Variante mit Eierlikör – dadurch werden eure Böden super saftig, fluffig und perfekt zum Verarbeiten. Ihr könnt aber natürlich auch genauso gut auf andere Flüssigkeiten zurückgreifen, bspw.

  • Fanta
  • Kaffee
  • Milch
  • Rotwein

Aus der Basisvariante könnt ihr aber auch prima die dunkle Variante mit Backkakao oder mit der Zugabe von gemahlenen Nüssen eine nussige Variante herstellen. 

Rezept für den perfekten Tortenboden (hell/Schoko/Nuss)

  • 4 Eier
  • 200 Gr. Zucker
  • 175 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Flüssigkeit (Eierlikör o.a)
  • 300 Gr. Mehl (bspw. Austausch von 50 Gr. Mehl durch Backkakao oder gemahlene Nüsse)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Optional: Vanilleextrakt

Zubereitung mit dem Thermomix

  1. Ofen vorheizen. Zwei Backformen im Durchmesser von 18 cm mit Backpapier auslegen. Den Rand nicht einfetten, damit der Teig gleichmäßig in der Form “hochklettern” kann.
  2. Rühraufsatz einsetzen. Eier, Zucker und etwas Vanilleextrakt in den Mixtopf geben und 8 Min. | Stufe 3 aufschlagen.
  3. Öl und Eierlikör (oder andere Flüssigkeit eurer Wahl) dazugeben und 30 Sek. | Stufe 2 verrühren.
  4. Die restlichen trockenen Zutaten mischen, in den Mixtopf sieben und 3 x 30 Sekunden |Stufe 1-2 verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Ansonsten mit dem Spatel vorsichtig unterheben.
  5. Teig in die Springformen gießen und für 25-30 Minuten im Ofen backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob die Böden durch sind. 
  6. Böden aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  7. Während die Böden backen Mixtopf spülen und kalt stellen. 

Zubereitung ohne Thermomix

  1. Ofen vorheizen. Zwei Backformen im Durchmesser von 18 cm mit Backpapier auslegen. Den Rand nicht einfetten, damit der Teig gleichmäßig in der Form “hochklettern” kann.
  2. Eier, Zucker und etwas Vanilleextrakt mind. 8 Minuten cremig aufschlagen.
  3. Öl und Eierlikör (oder andere Flüssigkeit eurer Wahl) dazugeben und kurz unterrühren.
  4. Die restlichen trockenen Zutaten mischen, vorsichtig zu dem Teig geben und nur so lange untermengen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  5. Teig in die Springformen gießen und für 25-30 Minuten im Ofen backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob die Böden durch sind. 
  6. Böden aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.

* Das Rezept für Wunderkuchen wurde nicht von mir entwickelt und basiert auf im Internet bestehenden Rezepten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.