Gesünderer Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting

Gesünderer Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting ohne raffinierten Zucker

Nach einem letzten warmen Wochenende ist der Sommer nun wohl endgültig vorbei. Beim Einkaufen gestern habe ich bereits die ersten Lebkuchen- und Dominostein-Packungen entdeckt. Wahnsinn, wie die Zeit rennt. Aber weil es bis zur Weihnachtszeit ja nun wirklich noch etwas hin ist, leiten wir erstmal den Herbst mit meinem absoluten Lieblingsgemüse ein: Kürbis.

Was könnte da besser passen als ein gesünderer Kürbiskuchen mit Walnüssen und Frischkäsefrosting?!

Kürbis ist so vielfältig einsetzbar. Ganz plain als Ofengemüse oder in der Suppe, als Pastasauce, fancy in Pommesform oder auch süß in Kuchen und Co verarbeitet – mit Kürbis könnt ihr einfach alles machen. Mein liebster Kürbis ist übrigens Hokkaidokürbis – den Kürbis kann man direkt mit der Schale verwenden und spart sich das lästige schälen.

Ich lege mir gerne immer direkt einen Vorrat an Kürbispüree an – wenns mal schnell gehen muss wird einfach das Glas geöffnet und schon kann es losgehen. 

Und das ist auch schon das Stichwort, denn Kürbispüree spielt auch für das heutige Rezept eine entscheidende Rolle. 

Gesünderer Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting ohne raffinierten Zucker

Gesünderer Kürbiskuchen mit Walnüssen und Frischkäsefrosting – ohne raffinierten Zucker


Kürbiskuchen:

  • 2 Eier
  • 150 Gr. Kokosblütenzucker
  • 200 Gr. Kürbispüree (ca. 250 Gr. Kürbisfleisch)
  • 75 Gr. Butter
  • 75 ml Hafermilch
  • 150 Gr. Dinkelmehl
  • 100 Gr. Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL gemahlenen Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 30 Gramm Walnüsse

Frosting:

  • 100 Gr. Frischkäse
  • 2 EL Ahornsirup
  1. Backofen auf 185° Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Für das Kürbispüree Kürbis in grobe Stücke schneiden und mit etwas Wasser für ca. 20 Minuten dünsten. Wenn der Kürbis schön weich ist Wasser abgießen und fein pürieren. Aus 250 Gramm Kürbisfleisch bekommt ihr ca. 200 Gramm Kürbispüree.
  3. Eier und Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten (bis auf die Walnüsse) hinzufügen und für 2-3 Minuten zu einer homogenen Masse mixen.
  4. Walnüsse grob hacken und unter den Teig heben.
  5. In eine kleine, gefettet Kastenform füllen und für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Bleibt kein Teig mehr am Holzspieß hängen, ist der Kuchen fertig. 
  6. Kuchen auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. In der Zwischenzeit aus Frischkäse und Ahornsirup ein Frostig anrühren. Auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen und ggf. mit Granola oder ein paar gehackten Nüssen bestreuen.
Gesünderer Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting ohne raffinierten Zucker

Tipps:

  • Wer keinen Kokosblütenzucker zur Hand hat kann stattdessen auch auf Ahornsirup, Reissirup o.ä. zurückgreifen. Hier müsst ihr dann etwas mit der Menge experimentieren. Raffinierter, weißer Zucker kann natürlich auch verwendet werden.
  • Das Mehl kann 1:1 durch anderes Mehl ersetzt werden.
  • Gleiches gilt für die Pflanzenmilch.

Weitere Rezeptideen mit Kürbis findet ihr hier:

Abbinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.