Schnapp dir nen Löffel – es gibt türkische Linsensuppe

Türkische Linsensuppe

Suppe geht nur in der kalten Jahreszeit? Für mich gilt dieser Satz auf jeden Fall nicht. Als großer Suppenfan muss ich nun einfach mal mein allerliebstes Rezept für diese türkische Linsensuppe teilen. Mein absolutes Go to Rezept, wenn es mal wieder schnell gehen muss, nicht viel im Haus ist oder ich einfach das Bedürfnis nach ganz viel Soulfood habe. Gibt’s noch mehr Suppenkasper unter euch?

Was ihr immer im Schrank haben solltet – rote Linsen. Damit kocht sich die allerbeste Lasagne (bei mir übrigens absoluter Favorit vor der klassischen Hack-Variante) oder eben diese schnelle Linsensuppe. Dazu reihen sich sonnengereifte Tomaten, etwas Möhre und Zwiebel und ne große Ladung Brühe. Kurz köcheln lassen, pürieren und mit den Gewürzen eurer Wahl abschmecken.

Klingt easy? Ist es auch. Und soo schnell. Also nichts wie ran da – das passende Rezept liefere ich direkt mit.

Rezept für Türkische Linsensuppe

Türkische Linsensuppe (für 2 Portionen)


100 Gr. rote Linsen
1 große Möhre (~140 Gr.)
1 Zwiebel (~85 Gr.)
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark (~30 Gr.)
160 Gr. Cherrytomaten
800 ml Brühe

  1. Linsen in einem Sieb abspülen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Enden der Möhre abschneiden. Alles grob würfeln. Tomaten halbieren.
  3. Olivenöl im Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz anschwitzen. Linsen, Möhren und Tomaten dazu geben und für etwa 3-4 Minuten leicht anrösten. Kurz vor Ende der Zeit Tomatenmark hinzufügen.
  4. Mit Brühe ablöschen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
  5. Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen eurer Wahl abschmecken. Mein Favorit ist hier frischer Thymian und ein Hauch Chili.
  6. Auf zwei Schüsseln verteilen und genießen. Wer möchte gibt zusätzlich etwas Schafskäse in die Suppe.
Rezept für Linsensuppe

Was viele nicht wissen – Linsen sind ein super Eiweißlieferant und versorgen unseren Körper mit wichtigen Mineralstoffen wie Zink, Eisen, Folsäure und Magnesium. Zudem sind rote Linsen sehr reich an Ballaststoffen – sie halten also lange satt und sollten auf eurem Speiseplan keinesfalls fehlen.

Na – seid ihr schon hungrig? Ich bin es nun in jedem Fall wieder. Diese türkische Linsensuppenvariante müsst ihr einfach probiert haben. Nicht vergleichbar mit den typischen deutschen Linseneintopf, wie ihn sicherlich die meisten von euch kennen, aber mindestens genauso lecker.

In diese Sinne: viel Spaß beim Nachkochen!

Abbinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.