Dinkel-Buchweizenbrot

Selbstgebackenes Brot: Rezept für Dinkel-Buchweizenbrot

Zeit für Brot – besonders, wenn es selbstgebacken ist. Am besten ist die erste Scheibe frisch aus dem Ofen, findet ihr nicht auch?

Wenn bei mir Brot auf den Tisch kommt, dann ist es meist selbst gebacken. Denn Brot backen ist garnicht so schwer, wie alle denken. Heute verrate ich euch das Rezept für frisches Dinkel-Buchweizenbrot. Das müsst ihr unbedingt selbst probieren.

Rezept für saftiges Dinkel-Buchweizenbrot

Schwierigkeit: Einfach, Arbeitszeit: 10 Minuten, Backzeit: 60 Minuten, Backtemperatur: 200 °C Ober-/ Unterhitze, Portionen: ca. 20 Scheiben


Hefeteig:

  • 200 Gr. Dinkelkörner (alternativ Dinkel-Vollkornmehl)
  • 250 Gr. Buchweizen-Vollkornmehl
  • 50 Gr. Kernige Haferflocken
  • 100 Gr. Sonnenblumenkerne
  • 50 Gr. Leinsamen, geschrotet
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 EL Salz
  • 500 ml Wasser

Zubereitung mit dem Thermomix:

  1. Dinkelkörner in den Mixtopf geben und 10 Sekunden | Stufe 10 fein mahlen. Mit dem Spatel nach unten schieben. 
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 6 Minuten | Knetfunktion zu einem glatten Teig verkneten. Achtung: der Teig ist recht klebrig.
  3. Teig in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 30 Minuten gehen lassen. Bei Bedarf noch ein paar Sonnenblumenkerne o.ä. auf dem Brot verteilen. In der Zwischenzeit Ofen vorheizen.
  4. Brot für 60 Minuten goldbraun backen. Nach 45 Minuten Brot mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.
  5. Brot komplett auskühlen lassen, aus der Form lösen und erst dann in Scheiben schneiden. 

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Dinkelkörner in einem Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen. Alternativ Dinkel-Vollkornmehl verwenden.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Achtung: der Teig ist recht klebrig.
  3. Teig in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 30 Minuten gehen lassen. Bei Bedarf noch ein paar Sonnenblumenkerne o.ä. auf dem Brot verteilen. In der Zwischenzeit Ofen vorheizen.
  4. Brot für 60 Minuten goldbraun backen. Nach 45 Minuten Brot mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.
  5. Brot komplett auskühlen lassen, aus der Form lösen und erst dann in Scheiben schneiden. 
Selbstgebackenes Brot: Rezept für Dinkel-Buchweizenbrot
Selbstgebackenes Brot: Rezept für Dinkel-Buchweizenbrot

Falls ihr selbst noch nie Brot gebacken habt: probiert es unbedingt aus. Denn es lohnt sich und ist einfach so viel besser, als das bekannte Brot von eurem Bäcker. Hier könnt ihr auch gerne mit den Aromen spielen und euch durch das Gewürz- und Kräuterregal testen.

Auch die Zugabe von Gemüse macht sich ganz hervorragend im Brot und macht es besonders saftig. Da kann ich euch in jedem Fall mein Dinkel-Möhrenbrot ans Herz legen. 

Viel Freude beim Nachbacken!

Abbinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.