Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting

Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting

Habt ihr Lust auf so richtig saftigen Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting? Der perfekte Kuchen für alle Möhrenkuchen-Liebhaber, gut vorzubereiten & macht ordentlich was her auf eurer Ostertafel.

 

Rezept für Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting
∅18cm Durchmesser


Rübliböden:

150 Gr. Karotten
225 Gr. Butter, weich
250 Gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
200 Gr. Mandeln, gemahlen
300 Gr. Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Kardamom
1-2 TL Zimt
85 ml Milch

Frischkäse-Buttercreme:

300 Gr. Butter, weich
300 Gr. Puderzucker
Abrieb einer Zitrone
300 Gr. Frischkäse
Gehackte Pistazien od. Kürbiskerne für die Dekoration

 

Variante mit dem Thermomix:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Boden von zwei Springformen (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Formränder mit Butter oder Backtrennspray einfetten.
  2. Bei Verwendung von ganzen Mandeln diese für 4-5 Sek. auf Stufe 8 mahlen. Umfüllen. Wenn ihr bereits gemahlene Mandeln verwendet, entfällt dieser Schritt.
  3. Möhren schälen und für 4-5 Sek. auf Stufe 5 fein raspeln. Umfüllen.
  4. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in den Mixtopf geben und für 1,5 Min. auf Stufe 4,5 miteinander vermengen.
  5. Die restlichen Zutaten hinzufügen und erneut für 1,5 Min. auf Stufe 4,5 vermengen.
  6. Teig in die vorbereiteten Formen füllen und für ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Böden auskühlen lassen und jeweils zweimal längs teilen. Die Böden können hervorragend bereits am Vortag gebacken werden.
  7. Rühraufsatz einsetzen. Für die Creme Butter mit Puderzucker 3 Min. auf Stufe 3 vermischen. Zitronenschale und Frischkäse hinzufügen und erneut 20 Sek. auf Stufe 2 verrühren.
  8. Die Böden jeweils mit etwas Creme bestreichen und aufeinander stapeln. Mit der restlichen Creme den Carrot Cake einstreichen. Damit es gleichmäßiger wird ggf. mehrere dünne Schichten auftragen und zwischendurch immer wieder kühlen. Ein wenig Creme für die Tupfen als Deko zurückbehalten. Wer mag dekoriert den Kuchen mit den Enden der Mohrrüben und gehackten Pistazien oder Kürbiskernen.

Variante ohne Thermomix:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Boden von zwei Springformen (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Formränder mit Butter oder Backtrennspray einfetten.
  2. Möhren schälen und fein raspeln.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in den Mixtopf geben und schaumig schlagen.
  4. Backpulver, Mehl, gemahlene Mandeln und Gewürze hinzufügen und weiter schlagen. Geriebene Möhren und Milch dazugeben und unterheben.
  5. Teig in die vorbereiteten Formen füllen und für ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Böden auskühlen lassen und jeweils zweimal längs teilen. Die Böden können hervorragend bereits am Vortag gebacken werden.
  6. Für die Creme Butter ca. 5 Minuten weiß cremig aufschlagen. Puderzucker hinzufügen und einige Minuten weiter schlagen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Zitronenschale und Frischkäse dazu geben und miteinander vermengen.
  7. Die Böden jeweils mit etwas Creme bestreichen und aufeinander stapeln. Mit der restlichen Creme den Carrot Cake einstreichen. Damit es gleichmäßiger wird ggf. mehrere dünne Schichten auftragen und zwischendurch immer wieder kühlen. Ein wenig Creme für die Tupfen als Deko zurückbehalten. Wer mag dekoriert den Kuchen mit den Enden der Mohrrüben und gehackten Pistazien oder Kürbiskernen.

Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting

Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting

Et voila – dieser Carrot Cake mit Frischkäse-Buttercremefrosting ist wirklich der Knaller. Ein Anschnittfoto gibt es diesmal leider nicht, da der Kuchen zum Abschied einer sehr lieben Kollegin gebacken wurde. Da kann ich das gute Stück natürlich nicht vorab schon anschneiden, obwohl das wirklich immer sehr schwer fiel. Das warten hat sich allerdings wirklich gelohnt & der Geschmackstest sowieso. Das Rezept kommt definitiv unter meine Top 3 und wurde nicht das letzte Mal gebacken.

Noch mehr Möhrenkuchen-Inspiration gefällig? Diese Variante mit Cheesecakefüllung und Schmandguss zählt ebenfalls zu einem meiner Lieblingsrezepte. Doch lieber was schokoladiges? Dann probiert doch mal diese kleinen Schokotörtchen mit Eierlikörsahne.

Abschluss Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.