Schokoladiger Eierlikörguglhupf

Fluffiger Eierlikörgugl mit Schoko außen und innen – heute habe ich euch ein ganz feines Rezept mitgebracht.
Dieser Kuchen geht eigentlich immer, ist schnell vorbereitet und schmeckt vor allem am zweiten Tag noch besser.

Und dieses Rezept zählt tatsächlich zu meinen Favoriten, denn es ist perfekt, wenn man etwas backen muss, aber am Tag davor die Zeit knapp ist.

Eierlikörkuchen_01

Verquirlt hier zunächst Butter, Eier und den Zucker miteinander und gebt dann alle weiteren trockenen Zutaten dazu. Die Schokolade in grobe Stücke hacken und gemeinsam mit dem Eierlikör vorsichtig unter die Teigmasse rühren. Den Teig gebt ihr nun in eine gefettete und gemehlte Gugelhupf-Form und backt für ca. 60 Minuten bei 175°C Umluft.
Wer mag, kann den Kuchen nach dem Auskühlen noch mit Kuvertüre verzieren oder Puderzucker bestäuben.
Ich mag hier besonders die schokoladige Variante und greife auch hier gerne auf Zartbitterkuvertüre zurück.

Mein Kuchen wurde direkt mal mit ins neue Büro genommen und ratzfatz von den Kollegen verzehrt. Das ist immer ein gutes Zeichen.

Ich wünsch euch ein entspanntes Pfingstwochenende, vielleicht gibt es ja da direkt ein Stück selbstgebackenen Eierlikörgugel bei euch. Dann lasst mir unbedingt ein Feedback da 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.