Rotweinkuchen mit Kirschen und Schokolade

  Rotweinkuchen

Frohes Neues Jahr ihr Lieben. Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gestartet und konntet eure Batterien über die Jahre ordentlich auffüllen.

Um gebührend zu starten, habe ich euch heute einen kleinen Klassiker mitgebracht, der wirklich immer geht: schokoladiger Rotweinkuchen mit Kirschen. Die dicke Schokoglasur darf natürlich auf keinen Fall fehlen, das ist schließlich immer das allerbeste am Kuchen. Durch die Kirschen wird der Rotweinkuchen zudem schön saftig und kann daher beruhigt über mehrere Tage verteilt gegessen werden (vorausgesetzt er hält solange durch). Übrigens auch eine super Rezeptidee, um die letzten Schokoreste von Weihnachten zu verwerten.

Rezept für Rotweinkuchen mit Kirschen und Schokoladenglasur


Rotweinkuchen mit Kirschen:

300 Gr. Butter
200 Gr. (Rohr-)zucker
250 Gr. Mehl
200 Gr. Zartbitterschokolade
4 Eier
1 Pck. Backpulver
175 ml Rotwein, trocken
1 Glas Kirschen

Schokoglasur:

200 Gr. Zartbitterkuvertüre

Variante mit dem Thermomix:

  1. Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Backform einfetten und ggf. mit Mehl bestäuben, damit sich der Kuchen später besser aus der Form löst.
  2. Schokolade im Mixtopf für 15 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
  3. Butter, Zucker und Eier hinzufügen und 60 Sekunden auf Stufe 2,5 verrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Kakao hinzufügen und weitere 30 Sekunden auf Stufe 2,5 vermischen.
  5. Abschließend den Rotwein und die abgetropften Kirschen hinzufügen und unterheben.
  6. Den Kuchenteig in die Form füllen und für ca. 50 Minuten im Backofen backen.
  7. Für die Schokoglasur Kuvertüre für 15 Sekunden auf Stufe Stufe zerkleinern. Mit dem Spaten nach unten schieben und 3-4 Minuten bei 50 Grad im Mixtopf schmelzen. Auf den abgekühlten Kuchen gießen und fest werden lassen.

Variante ohne Thermomix:

  1. Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Backform einfetten und ggf. mit Mehl bestäuben.
  2. Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao darüber sieben und vermischen.
  3. Die Schokolade klein hacken und abwechselnd mit dem Rotwein zum Teig dazugeben. Die abgetropften Kirschen unterheben.
  4. Kuchenteig in die gefettete Guglhupf-Form geben und ca. 50 Minuten backen.
  5. Für die Schokoglasur Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und auf den abgekühlten Kuchen gießen.

Kuchenstecker Laserkatze

Neben der Flasche Rotwein habe ich einen weiteren Akteur in diesem Rezept, den ich euch gerne vorstellen möchte.
Anfang Dezember haben mich diese wundervollen Kuchenstecker von Laserkatze erreicht, einer Lasercutmanufaktur aus Aachen. Die beiden Gründer Sophy und Henric fertigen die CakeTopper aus Acrylglac oder Holz, sie sind also immer wieder verwendbar und werten eure Kuchen und Torten ordentlich auf. Der Schriftzug ‘Liebe’  hat dann direkt die Hochzeitstorte von meinem Bruder und seiner Frau geschmückt (kam nur leider zu spät an, um hiermit direkt Fotos für den Blogbeitrag zu schießen).  Aber auch die Schleife und der Schriftzug ‘Herzlichen Glückwunsch’ gefallen mir richtig gut. Macht schon ordentlich was her, oder was meint ihr?
Schaut unbedingt mal in ihrem kleinen Onlineshop vorbei – die Produkte können sogar auf Wunsch individualisiert werden.

Rotweinkuchen mit Kirschen

Rotweinkuchen

Habt ganz viel Freude beim Nachbacken – zwischendurch kann man ja bereits das ein oder andere Glas Rotwein genießen. Man muss schließlich testen, was für ein Tropfen in den Schokoteig wandert :’D

Abschluss Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.