Spargel-Bruschetta mit Parmesan & Granatapfelkernen

Wer kennt den italienischen Klassiker nicht – Bruschetta. Perfekt als kleiner Appetitanreger, als Vorspeise oder einfach als kleiner Snack für den Hunger zwischendurch. Meine liebste Variante ist ganz klar mit Tomate, Knobi & frischem Basilikum.  Aber ein bisschen Schwung schadet ja bekanntlich nie .

Passend zur Spargelzeit habe ich mich daher an eine etwas andere Kombination herangetraut: Spargel Bruschetta. Eins kann ich vorweg sagen – diese Variante kann locker mit der Klassischen mithalten.

Krosse Baguettescheiben treffen auf eine frische Creme Fraíche mit Avocado, gedünstetem Spargel und Parmesan. Und als kleines I-Tüpfelchen und schmucker Farbtupfer kommen noch Granatapfelkerne oben drauf.

Läuft euch das Wasser auch schon im Mund zusammen?

Bruschetta mit Spargel

Rezept für Spargel-Bruschetta mit Avocado-Creme Fraíche, Parmesan & Granatapfelkernen
Rezept für 4 Personen als Vorspeise/ 2 Personen als Hauptgericht


1 Baguette
300 Gr. grüner Spargel
200 Gr. Creme Fraíche
1 reife Avocado
3-4 EL Zitronensaft
etwas frischer Parmesan
Salz, Pfeffer
Granatapfelkerne

Zunächst wird der Spargel gewaschen und geschält. Hierfür die Enden des Spargels leicht von oben nach unten schälen und die holzigen Enden abschneiden.

Für die Avocado- Creme Fraíche die Avocado halbieren, den Kern mit Hilfe eines Messers entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Eßlöffel aus der Avocado lösen.

Nun das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken , den Zitronensaft hinzufügen und zusammen mit der Creme Fraíche vermischen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Schneidet das Baguette in Scheiben und röstet dies in einer Pfanne (ohne Öl) an. Alternativ könnt ihr die Scheiben auch auf dem Grill toasten.

Die Spargelstangen halbieren und für 5-6 Minuten im Wasser blanchieren. Nun werden die Baguettescheiben mit der Avocado-Creme Fraíche bestreichen, mit 2-3 Spargelstückchen belegen. Etwas Parmesan und Granatapfelkerne darüber streuen und servieren.

Auch wenn uns der Frühling derzeit noch die kalte Schulter zeigt, bringt dieses Rezept immerhin ein paar Frühlingsgefühle mit sich. Und vielleicht zeigt sich aus das Wetter ganz bald von der anderen Seite 😉

Habt einen schönen Tag.

Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.