Saftiger Schoko-Cheesecake mit Nutella & Haselnussstreuseln

Schoko_Kaesekuchen

Alle Fans von Käsekuchen & Nutella aufgepasst – heute habe ich das ultimative Rezept für euch mitgebracht. Diesem saftigen Käsekuchen mit Nutella und Haselnussstreuseln kann sicher keiner widerstehen.

Zumindest ich nicht. Ich bin ein großer Fan von Käsekuchen, aber esse auch liebend gerne ein Stück Schokotorte. Im Café muss dann oft die Entscheidung gefällt werden, obwohl ich am liebsten den Teller mit zwei Stückchen vollladen möchte.

Die Entscheidung muss bei diesem Kuchen aber gewiss nicht fallen – dieser Schoko-Cheesecake kombiniert nämlich gleich beides.

Saftiger Schoko-Cheesecake mit Nutella & Haselnussstreuseln

Rezept für Schoko-Cheesecake mit Nutella und Haselnussstreuseln
Springform ø26cm


Mürbteigboden:

100 Gr. weiche Butter
60 Gr. Zucker
100 Gr. Weizenmehl
25 Gr. gemahlene Haselnüsse
20 Gr. Backkakao

Käsekuchenfüllung:

150 Gr. Zartbitterkuvertüre
150 Gr. Nutella
80 Gr. Zucker
500 Gr. Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 Eier

Haselnussstreusel:

100 Gr. weiche Butter
100 Gr. Zucker
100 Gr. Weizenmehl
100 Gr. gemahlene Haselnüsse

 

Zunächst wird der Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorgeheizt.

Für den Mürbteigboden werden alle Zutaten miteinander verknetet. Wer mag, kann hier direkt mit den Händen arbeiten. Alternativ könnt ihr auch einen Mixer mit Knethaken verwenden.
Der Mürbeteig wird nun in einer gefetteten Springform ausgerollt. Der Boden muss hier nicht perfekt glatt sein – also keine Sorge 😉
Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und im Backofen für ca. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Käsekuchenmasse hergestellt werden. Hierfür die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade wird zusammen mit Nutella, Frischkäse und Zucker verrührt. Anschließend die Eier dazu geben, die Masse nochmals vermengen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

Für die Haselnussstreusel werden alle Zutaten mit einem Mixer verknetet, bis sich Streusel bilden.
Tipp: Wenn ihr die gemahlenen Haselnüsse vorab in der Pfanne anröstet, kann sich das Haselnussaroma noch besser entfalten und es schmeckt noch nussiger.

Die Streusel auf die Käsekuchenmasse geben und im Backofen ca. 45-50 Minuten backen. Mit Hilfe der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen fertig ist, herausnehmen und auskühlen lassen.

Im Anschluss sollte der Kuchen für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen. Backt den Kuchen also am Besten schon am Vortag.

Käsekuchen mit Schokolade

Für mich ganz große Käsekuchenliebe und definitiv mal ein bisschen Abwechslung zum Käsekuchen-Klassiker.

Nächste Woche gehts für mich übrigens nach Bergen, Norwegen. Ich bin schon super gespannt auf meinen ersten Skandinavien-Trip und werde sicherlich die ein oder andere Inspiration für den Blog mitnehmen.
Hat jemand Tipps für mich?

Und nun ab aufs kuschlige Sofa mit euch – habt alle einen wundervollen Restsonntag.

Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.