Schwedische Mandeltarte wie vom Möbelschweden

Gibts hier noch mehr Fans unter euch, die auch so angetan vom Möbelschweden sind wie ich? Ich bin mir ganz sicher, dass der ein oder andere sich beim Besuch im Möbel- und Krimskrams-Paradies nicht nur aufs Stöbern freut, sondern auch das Restaurant vor Ort besucht. Unglaublich lecker ist die berühmte Mandel-Tarta, die bei meinem Besuch nicht fehlen darf.

Und weil man ja nicht ständig zu Ikea fahren kann *hust* und selber backen sowieso viel cooler ist, hab ich ein Rezept aus dem Netz aus der Onlineausgabe der Lecker für leckerste schwedische Mandeltarte ausprobiert. 

Schwedische Mandeltarte

Kalorien zählen sollte man bei dem Rezept keinesfalls, aber Fett ist ja bekanntlich auch ein Geschmacksträger 😀 Und das ein oder andere Stückchen Kuchen darf man sich ja auch zwischendurch mal gönnen.

Rezept für schwedische Mandel-Tarte
ø26 cm Springform, ca. 16 Stück


Für den Boden:

8 Eiweiß
200 Gr. Zucker
200 Gr. gemahlene Mandeln (bestenfalls nicht blanchiert)

Für die Creme:

8 Eigelb
1 Becher Sahne
200 Gr. Zucker

Für die Garnitur:

ca. 75 Gr. gehobelte Mandeln
1 EL Puderzucker

Zunächst werden die Eier getrennt. Für die Creme wird  Sahne mit 200 Gramm Zucker im Topf erhitzt und einmal kurz aufgekocht. 1/3 der Sahne-Zuckermischung mit den Eigelb kräftig mit einem Schneebesen vermixen, danach unter die übrige Sahne rühren.
Die Creme wird nun für ca. 15 Minuten erhitzt (Achtung: die Masse sollte nicht kochen!). Hierfür mit einem Teigschaber am Boden rühren, bis die Creme dickflüssig wird. In eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Kühl stellen. Bei der Creme solltet ihr lieber ein wenig länger rühren, damit diese später nicht wieder vom Kuchen runterläuft (die 5 Minuten aus dem Originalrezept reichen hier meiner Meinung nicht).

Für den Boden Eiweiß steif schlagen und langsam die restlichen 200 Gramm Zucker einrieseln lassen. Danach vorsichtig die Mandeln unterheben und in einer gefetteten Springform für ca. 15 – 20 Minuten backen.
Laut Originalrezept soll der Teig aufgeteilt und daraus zwei Böden gebacken werden. Ich habe lediglich einen gebacken und diesen nach dem Auskühlen längs halbiert. Ist beides möglich, je nachdem wie viel Arbeit ihr euch machen wollt.

Die abgekühlte Creme wird nun mit der Butter vermischt und für ca. 8-10 Minuten aufgeschlagen. Hierfür die zimmerwarme Butter mit dem Mixer cremig rühren und nach und nach die Eiercreme dazu geben.

Auf den ersten Boden ca. 1/3 der Creme verteilen und den zweiten Boden darauf legen. Nun die restliche Creme auf dem Kuchen verstreichen. Die Mandelblättchen vorsichtig anrösten und darüber streuen.
Der Kuchen sollte für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäubt werden.

Mandeltarte

Schwedische Mandeltarte

Fazit: Wer Lust auf zufriedene Kollegen hat, sollte diesen Kuchen unbedingt mal ausprobieren. Gleich mehrere haben sich nach dem Rezept erkundigt und er wurde am Wochenende sogar bereits nachgebacken. Wer es nicht ganz so süß mag, sollte lediglich die Zuckermenge der Creme etwas reduzieren.

Habt eine schöne Restwoche!

Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.