Rote Linsennudeln mit Bratwurstsugo

Rote Linsennudeln mit Bratwurstsuga

Nach einem tollen und entspannten Wochenende in Hamburg liege ich nun entspannt auf dem Sofa, eingemummelt in meine Kuscheldecke und schaue Tatort. Trotz schiet Wetter wurde fleißig geshoppt, ganz viel Kaffee getrunken, Kuchen gemampft und sogar gebacken. Und obwohl ich leider nur knapp über ein Jahr in der tollsten Stadt gewohnt habe, fühlt es sich trotzdem an wie das zweite Zuhause! Sorry Wolfsburg, aber da kannst du nicht mithalten 😉

So eins zwei tolle Cafés wären immerhin mal toll – da muss ich wohl irgendwann mein eigenes kleines Café hier aufmachen #träumendarfmanja

Und während ich auf ein wundervolles Wochenende zurückblicke, liege ich mit vollgefuttertem Bauch hier, die Wohnung duftet sogar noch nach dem leckeren Abendessen – es gab rote Linsennudeln mit Bratwurstsugo. Eins meiner absoluten Lieblingsrezepte, das ich immer wieder gerne rauskrame. Gezeigt habe ich es euch bis jetzt noch nicht, doch als jetzt in der neuen Februar-Degustabox auch noch ein Päckchen meiner liebsten Nudeln war, muss das nun schnell geändert werden.

Rote Linsennudeln mit Bratwurstsugo

Die roten Linsennudeln habe ich schon vor längerer Zeit in der Drogerie entdeckt und wollte sie unbedingt mal ausprobieren – seitdem sind sie immer wieder in den Einkaufskorb gewandert. Eine wirklich tolle Alternative zu herrkömmlichen Nudeln und man schmeckt wirklich keinen großen Unterschied.
Aber das wichtigste sind natürlich nicht die Nudeln, sondern die Sauce, die darauf kommt.
Bratwurstsugo gab es schon früher mal bei Mutti und ich habe es vor kurzem wieder für mich entdeckt. So lecker, dass ihr es unbedingt auch mal ausprobieren solltet. Die Sauce ist zudem ganz fix zubereitet. Wie auch ihr im Pastahimmel schweben könnt, seht ihr nun:

Rezept für rote Linsennudeln mit Bratwurstsugo (2 Personen)


Rote Linsennudeln (ich rechne p.P. ca. 75 Gramm)
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
200 Gramm grobe Bratwurst
400 Gr./ 1 Dose gehackte Tomaten
1 Hand voll getrocknete Tomaten
Parmesan
1/2 TL Thymian, gehackt
Salz
Pfeffer

Für das Bratwurstsugo werden zunächst kleine Stückchen der Bratwurst aus der Haut gedrückt und zu kleinen Bällchen geformt. Anschließend Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und mit dem Thymian im Olivenöl anschwitzen. Die Bratwurstbällchen dazu geben und unter rühren von allen Seiten anbraten. Nun die gehackten Tomaten dazu geben und alles leicht köcheln lassen. Zum Schluss noch die getrockneten Tomaten klein schneiden und hinzufügen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.
Die roten Linsennudeln müssen in heißem, nicht mehr kochendem Wasser, für ca. 4-5 Minuten ziehen.

Alles auf dem Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.

Und obwohl die Degustabox erst letzten Mittwoch angekommen ist, konnte ich mich schon etwas durchprobieren bzw. kenne bereits einige Produkte der Box.

Degustabox Januar

Besonders freue ich mich über die Lebepur-Riegel und die Brandt-Minis mit Schoki. Super Snacks für das kleine Tief im Büro. Die Friya Drinks hören sich total spannend an und werden in den nächsten Tagen ausprobiert. Das Verpackungsdesign ist schon mal sehr toll.
Leider kann ich so garnichts mit dem Matcha Latte anfangen und auch solche Instant-Nudeln find ich schwierig. Schmeckt mir einfach nicht – einer meiner Arbeitskollegen freut sich aber sicher darüber.

Linsennudeln mit Bratwurstsugo

Von den Linsennudeln von enerBio habe ich ja bereits geschwärmt. Wer sie noch nicht ausprobiert hat, sollte dies unbedingt nachholen. Nur schade, dass sie beim Zubereiten etwas von der tollen orangenen Farbe verlieren.

Habt alle einen schönen Start in die Woche und schwebt mit mir im #Pastahimmel!

Signatur

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.