New York Cheesecake mit Himbeerherzen

Passend zum bald anstehenden Valentinstag kommt heute die erste Rezeptidee, um euren Liebsten an diesem Tag eine kleine Freude zu bereiten. Denn jeder weiß – Liebe geht durch den Magen und wer kann bei einem Stück New York Cheesecake mit Himbeerklecksen schon widerstehen?

Ich war schon immer Fan von Käsekuchen – der ist irgendwie nie trocken & schmeckt eigentlich immer. Mein letztes Käsekuchenrezept ist leider missglückt, deswegen bin ich nun umso erfreuter, dass dieses Exemplar so richtig lecker schmeckt. Mein besonderes Highlight dabei war die Himbeersauce, die sowohl im Kuchen als auch oben drüber super lecker war. Und wenn ihr es sogar aushaltet, den Kuchen noch einen Tag stehen zu lassen, werdet ihr richtig belohnt. Das ist wie bei Eintopf oder Lasagne – beides schmeckt am zweiten Tag auch nochmal besser.

Für diesen herrlichen NY Cheesecake mit Himbeersauce benötigt ihr folgendes:
(Springform Ø 24 cm, ca. 16 Stücke)


Für den Boden:

130 Gr. Butterkekse
80 Gr. Butter

Für die Cheesecake-Füllung:

800 Gr. Doppelrahm-Frischkäse
130 Gr. Zucker
4 Eier
150 Gr. Schlagsahne
2 gestrichene EL Vanille- Puddingpulver
Abrieb einer Zitrone

Für den Guss:

250 Gr. Schmand
30 Gr. Puderzucker
100 Gr. TK-Himbeeren

Für den Boden werden die Butter geschmolzen & die Butterkekse zerkleinert. Hierfür könnt ihr die Kekse am besten in einen Gefrierbeutel geben und mit Hilfe einer Teigrolle fein ‚mahlen‘. Butter und Keksbrösel miteinander vermischen und in einer gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform an den Rand und Boden der Form drücken.

Während der Boden im Kühlschrank ruht, könnt ihr die Füllung vorbereiten. Hierfür Frischkäse, Zucker, Eier und der Abrieb einer Bio-Zitrone miteinander verrühren.
Sahne mit Puddingpulver steif schlagen und unter die Masse heben.
In der Zwischenzeit solltet ihr bereits die Himbeeren aus der Tiefkühltruhe holen, damit ihr sie später ganz einfach pürieren könnt (es sei denn ihr verwendet die frische Variante).

Die Frischkäsecreme auf den Keksboden geben & glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180°C) für etwa 45 Minuten backen.

Die Springform aus dem Ofen holen und etwa 10 Minuten auskühlen lassen. Nun könnt ihr den Guss zubereiten. Hierfür Schmand mit Puderzucker glatt rühren und auf den Cheesecake streichen. Die angetauten Himbeeren pürieren. Rund herum auf der Schmandcreme werden kleine Kleckse der Himbeersauce verteilt. Mit Hilfe einer Stricknadel oder eines dünnen Holzstabs vorsichtig durch die Punkte fahren, damit sich kleine Herzchen bilden – bei mir teilweise etwas fehl geschlagen, aber bekanntlich zählt ja der Wille 🙂

Der Cheesecake wird bei gleicher Temperatur nun weitere 10 Minuten gebacken und muss dann für mindestens 3-4 Stunden auskühlen. Die restliche Himbeersauce beim Servieren zum Cheesecake reichen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr damit eurer besseren Hälfte, besten Freundin .. ein großes Lächeln auf’s Gesicht zaubert. Natürlich nicht zur passend zum Valentinstag, sondern auch zum Geburtstag, Jahrestag oder Sonntagskaffee.

Viel Spaß beim Nachbacken ihr Naschkatzen & ein tolles Wochenende,

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.