In der Weihnachtsbäckerei: Haselnuss-Schokokekse mit Brombeerfüllung

Heute habe ich euch ein ganz leckeres Keksrezept für himmlische Haselnusskekse mit Marmeladenfüllung mitgebracht.
Wir wollen diesmal garnicht lang herum schnacken, sondern direkt zur Tat schreiten – den dieses Keksrezept darf ab nun in keiner Rezeptsammlung fehlen.

küchenzauber_01

Zutaten für ca. 20 Stück:
 
200 gr. Mehl
75 gr. Zucker
100 gr. Butter
1 Eigelb
100 gr. gemahlene Haselnüsse
1 Glas Marmelade eurer Wahl (bei mir war’s leckerste Brombeermarmelade, die ich aus der letzte PamK-Tauschaktion von der lieben Kathrin von the sisters kitchen bekommen habe)
100 gr. Kuvertüre
gehackte Haselnüsse zum Verzieren

 

Zunächst siebt ihr das Mehl und vermengt es mit dem Zucker, der Butter und dem Eigelb. Haselnüssse dazu geben und kräftig durchkneten. Nun muss der Teig für etwa 1 Std. ruhen, wahlweise kann man ihn natürlich auch bereits am Vorabend zubereiten.
Dafür den Teig in Frischhaltefolie in den Kühlschrank verfrachten.
 
Nach der Ruhezeit könnt ihr den Backofen vorheizen (175 Grad bei Ober-/Unterhitze). Teig auf einer bemehlten Fläche dünn mit dem Nudelholz ausrollen und runde Kreise ausstechen. Ich habe hierfür einfach ein kleines Glas genommen. Die runden Teigkreise müssen nun für ca. 10 Minuten gebacken werden und auskühlen.
 
Dann gehts schon ans Füllen, denn schließlich sollen unsere feinen Doppelkekse auch noch mit der fruchtigen Marmelade aufgepimpt werden. Dafür einen Keks mit eurer Marmelade bestreichen und den anderen darauf drücken.
 
Zum Schluss wird die Kuvertüre geschmolzen. Ich habe mich hier für Zartbitterkuvertüre entschieden, weil wir die am Liebsten mögen. Einfach in einem Wasserbad schmelzen, über die Kekse verteilen und mit den gehackten Nüssen verzieren.
 
 küchenzauber
 
Und fertig sind unsere nussigen Doppelkekse mit Marmeladenfüllung.
Das Rezept habe ich in der aktuellen Ausgabe des Küchenzauber– Magazins erspärt.
Ich bin ganz begeistert von diesen tollen Keksen, besonders weil sie in der Kombination aus Nuss, Schokolade und selbstgemachte Brombeermarmelade so super schmecken.
Und da es in der Adventszeit nie genug Kekse und andere Leckerein geben kann, wird es schon bald ein weiteres winterliches Rezept für euch geben – also seid gespannt.
Mit diesem Rezept gehts auch heute zur lieben Julia, die mich zu einer ganz tollen Aktion „Die besten Weihnachtsrezepte der Blogger“ eingeladen hat. Da darf dieses hier natürlich nicht fehlen.
haselnusskekse
Für mich gehts jetzt los auf einen kleinen Kurzurlaub mit Freunden – ich freu mich ja so!
Ich wünsch euch allen ein wunderschönes Wochenende und ganz viel Spaß beim Nachbacken! 

2 Kommentare

  1. Warum ich nur weiß, dass diese KEKSE mega lecker sind? 🙂
    Ja, sogar super duper lecker.
    Njomnjom, jetzt kann ich sie jedenfalls easypeasy nachmachen.

    Und dein neuer Header gefällt mir auch außerordentlich gut!!!
    Sehr schön. Subba.

    Küsschen aus Fädd,

    Liebe Grüße
    Antonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.