London Tipp: The Chocolate Festival

Hier in London wird bekanntlich an jeder Ecke für allerlei Sachen geworben, ob Musicals, Comedy, Hochzeitsmessen & Co, für alle ist etwas dabei. An den meisten Werbeplakaten läuft man jedoch meist einfach vorbei. 

Doch auf einmal macht mich meine Freundin auf etwas ganz tolles aufmerksam – ein Werbeplakat für das Chocolate Festival.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Chocolate Festival ? Hallo, wie cool ist das denn bitte? Eine Schokoladenmesse hier ganz in der Nähe, das lass ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Für mich stand gleich fest, dass ich definitiv dort hin muss. Ich finde ja persönlich, das bereits das Plakat zum Anbeißen aussieht.

Über Groupon haben wir sogar auch noch ein Schnäppchen geschossen & für 5 Pfund pro Kopf Karten für dieses Event ergattert.

Am Morgen wurde dann erstmal ordentlich gefrühstückt. Ich halte es nämlich für keine gute Idee mit Hunger zu so einer Veranstaltung zu gehen, das kann nie gut enden 😉

Von leckeren Mini-Törtchen über die verschiedensten Schokoladensorten bis hin zu Körpercremes mit Schokolade – ein echtes Paradies für Scholaden-Junkies wie mich.
Wirklich interessant fand ich Kombis wie ‚Curry-Coconut Chocolate‘ , ‚Cola Fizz‘ oder ‚Lime-Sea Salt Chocolate‘.
An den meisten Ständen konnte man die Schokolade probieren. Dabei hat zwar nicht alles meinen Geschmack getroffen, aber trotzdem war es toll so außergewöhnlichere Sorten zu testen. 
Im Supermarkt greift man ja doch eher zu den altbewehrten Produkten und so hatte man die Chance, sich einmal durch zu probieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk oder Mitbringsel zum Weihnachtsessen war, wurde auf dem Chocolate Festival definitiv fündig. Zwar waren die Schokoladen hier schon etwas hochpreisiger, aber ich persönlich bin bereit für ein tolles und qualitativ hochwertiges Produkt auch mehr Geld auszugeben.
Und vor allem zur Weihnachtszeit will man sich und seinen Liebsten ja etwas besonders Gutes tun.

Besonders toll fande ich, dass man zum Teil die Produzenten selbst kennen lernen konnte. Ich war ja so entzückt von den Macarons, die an einem Stand verkauft wurden: Bärchen, Pandas, Schneemänner und kleine Tannenbäume, Herzmacarons und handbemalte Kunstwerke..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Mit niedlichem Essen hat man mich ja immer sofort & ich war wirklich beeindruckt, was man alles mit viel Fingerspitzengefühl für tolle Kreationen zaubern kann.
Das passende Buch mit den Rezepten und vielen tollen Tipps gabs auch zu kaufen. Das gute Stück musste einfach mit und wurde vor Ort sogar noch von der Autorin für mich signiert..
Daraus wird ganz bald sicherlich was schönes gebacken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch eine andere Frau hat mich sehr beeindruckt – Amelia Rope steckt so viel Herzblut in ihre Schokoladen. Vom Besuch der Plantagen, der sorgfältigen Auswahl der Zutaten und interessantesten Geschmackskombinationen – diese Frau liebt was sie tut und das schmeckt man auch.

Hach, ich denke ihr merkt, wie begeistert ich von diesem Event bin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solltet ihr also mal in den Genuss kommen, dass das ‚Chocolate Festival‘ in eurer Nähe ist (oder eher ihr in der Nähe davon seit), lohnt sich ein Besuch für alle Schokoladenfans unter euch auf jeden Fall.

Und wenn nicht, hoffe ich, dass euch die Bilder ein bisschen ins ‚Schokoladenparadies‘ entführt haben.
Habt einen wundervollen Start in die Woche !

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.